Drucken: Teilen:

Neue weltweite „Global Flood Map“ zeigt das größte Elementarrisiko

Innovatives Tool: Industriesachversicherer FM Global unterstützt Unternehmen mit einem umfassenden Blick auf weltweite Hochwassergefahren

FRANKFURT AM MAIN / JOHNSTON, R.I., USA. – Angesichts der weltweiten Zunahme von Überschwemmungen stellt FM Global eine innovative Hochwasserkarte vor, die Unternehmen den Umgang mit diesem wachsenden und potenziell kostspieligen betrieblichen Risiko erleichtert.

Mit der interaktiven Global Flood Map steht Entscheidungsträgern in Unternehmen ein leistungsstarkes neues Tool für die strategische Planung zur Verfügung. Für Risikomanager stellt sie ein Hilfsmittel für den Umgang mit dem globalen Elementarrisiko dar. Eine öffentliche Version der neuen Hochwasserkarte kann kostenfrei online genutzt werden.

Die Global Flood Map zeigt stark und moderat gefährdete Hochwasserzonen weltweit und schließt auch solche Regionen mit ein, für die bisher nur unzuverlässige oder keine Informationen vorlagen. Die Karte soll eine zentrale unternehmerische Frage exakt beantworten: Befinden sich betriebliche Standorte innerhalb oder außerhalb potenzieller Hochwasserzonen?

„Überschwemmungen zählen zu den kostspieligsten Risiken, denen Gewerbeobjekte ausgesetzt sind. In Anbetracht des Klimawandels, der Globalisierung und der Urbanisierung steigen die damit verbundenen Gefahren stetig“, sagt Achim Hillgraf, Hauptbevollmächtigter von FM Global in Deutschland. „Unternehmen, die über Niederlassungen auf der ganzen Welt verfügen, können nun rasch das elementare Hochwasserrisiko für all ihre Standorte ermitteln – und das auf Basis einer weltweit konsistenten Quelle in einem Raster von 90 mal 90 Metern.“

FM Global, einer der weltweit führenden Industriesachversicherer, präsentiert die Karte mit einer interaktiven Vorführung auf der Jahreskonferenz der „Risk Management Society“ (RIMS), die derzeit bis zum 26. April in Philadelphia, USA, stattfindet.

Mit der neuen Karte werden erste unternehmerische Entscheidungen in Sachen Schadenverhütung und Standortwahl erheblich erleichtert. Entscheidungsträger und Risikomanager müssen nun nicht mehr verschiedene, nach unterschiedlichen Methoden erstellte Karten aus mehreren Ländern heranziehen oder diverse Behörden kontaktieren sowie zahlreiche Standortbegehungen durchführen, um grundlegende Informationen darüber einzuholen, ob bestimmte Objekte in Hochwasserzonen liegen oder nicht.

Um zu ermitteln, ob sich Betriebsstandorte in einer Hochwasserzone befinden, können Anwender einfach die entsprechende Adresse in die interaktive Karte eingeben. Die Global Flood Map zeigt:

Hohe Gefährdung – Wenn sich ein Standort in einer Region befindet, in der die Gefahr eines hundertjährlichen Hochwassers besteht, also die jährliche Hochwasserwahrscheinlichkeit bei 1 Prozent liegt, wird er pink hervorgehoben.

Moderate Gefährdung – Wenn sich ein Standort in einer Region befindet, in der die Gefahr eines fünfhundertjährlichen Hochwassers besteht, also die jährliche Hochwasserwahrscheinlichkeit bei 0,2 Prozent liegt, wird er gelb hervorgehoben.

Die Ergebnisse werden auf der Global Flood Map in zwei vergrößerbaren Optionen angezeigt – einer Kartenansicht sowie einer Satellitenansicht mit Gebäuden.

Vorteile

Die Global Flood Map ist in dreierlei Hinsicht innovativ:

Wissenschaftliche Grundlage – Die Global Flood Map ist eine umfassende physikalisch basierte Hochwasserkarte, der hydrologische und hydraulische Modelle zugrunde liegen und die Daten zu Niederschlägen, Verdunstung, Schneeschmelze und Gelände wiedergibt.

Konsistenz – Die Global Flood Map bietet einen weltweiten Blick auf stark und moderat gefährdete Hochwasserzonen rund um den Erdball in einem Raster von jeweils 90 mal 90 Metern.

Geografische Abdeckung – Die Global Flood Map zeigt stark und moderat gefährdete Hochwasserzonen für den Großteil der Landmasse durchgehend an, darunter auch für zuvor nicht verzeichnete Gebiete in Afrika, Asien, Europa und Südamerika.

Bei der Erarbeitung der Karte stützten sich die Wissenschaftler von FM Global auf die Erfahrungen und Daten
von mehr als zehn verschiedenen externen wissenschaftlichen, akademischen und staatlichen Organisationen.
Zudem wurden die leistungsstarken firmeneigenen Rechencluster von FM Global genutzt.

Kosten bei Überschwemmung

Überschwemmungen sind diejenige Naturkatastrophe, die 2016 bereits im vierten Jahr in Folge die höchsten Schäden in der Weltwirtschaft verursachte. Diese beliefen sich laut dem Jahresbericht 2016 (Annual Global Climate and Catastrophe Report) von Aon Benfield auf 62 Milliarden US-Dollar. Die Hochwasserkarte ist der jüngste Beleg für das Engagement von FM Global, die Standorte ihrer Kunden resilienter zu machen. Wie auch bei anderen Risiken besteht der erste Schritt der Schadenverhütung darin, eine Gefahr zu erkennen. Genau hier setzt die Global Flood Map an. Mit seinem ingenieurswissenschaftlich basierten Ansatz zum Risikomanagement hilft FM Global Kunden dabei, das Risiko zu verstehen und zu mindern.

FM Approvals, ein hochqualifizierter weltweiter Prüf- und Zertifizierungsservice, hat Standards für Produkte wie Türen oder temporäre Hochwasserbarrieren entwickelt, die ebenso zur Minderung des Hochwasserrisikos beitragen.

 

FM Global

FM Global (www.fmglobal.de) ist ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit mit einem Bruttoprämienbestand von 5,4 Milliarden US-Dollar. Seit über 180 Jahren bietet FM Global Industrieunternehmen kosteneffiziente Sachversicherungskonzepte und Engineering Solutions, die darauf ausgerichtet sind, die betriebsspezifischen Risiken des Kunden zu minimieren und Schäden zu vermeiden. Über seinen Standort in Frankfurt am Main betreut FM Global seine deutschen Industriekunden sowie weitere internationale Großkunden mit Niederlassungen in Deutschland.